Wie kann man eine neue Festplatte problemlos partitionieren?

Das erste, was Sie nach der Installation einer Festplatte tun müssen, ist, diese zu partitionieren. Sie müssen Ihre neue festplatte partitionieren und dann formatieren, bevor Sie sie zum Speichern von Daten verwenden können.
Eine Festplatte unter Windows zu partitionieren bedeutet, einen Teil davon abzutrennen und diesen Teil dem Betriebssystem zur Verfügung zu stellen. Meistens ist der „Teil“ der Festplatte der gesamte nutzbare Speicherplatz, aber auch das Erstellen mehrerer Partitionen auf einer Festplatte ist möglich, so dass Sie Backup-Dateien auf einer Partition, Filme auf einer anderen usw. speichern können.

Festplatte richtig partitionieren

Keine Sorge, wenn das nach mehr klingt, als Sie dachten – die Partitionierung einer Festplatte unter Windows ist nicht schwer und dauert in der Regel nur wenige Minuten.

Führen Sie die folgenden einfachen Schritte aus, um eine Festplatte unter Windows 10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista oder Windows XP zu partitionieren:

Die manuelle Partitionierung (sowie die Formatierung) einer Festplatte ist nicht erforderlich, wenn Ihr Endziel die Installation von Windows auf der Festplatte ist. Beide dieser Prozesse sind Teil der Installationsprozedur, so dass Sie das Laufwerk nicht selbst vorbereiten müssen. Weitere Hilfe finden Sie unter Wie man die Installation von Windows reinigt.

  • Open Disk Management, das in allen Versionen von Windows enthaltene Tool, mit dem Sie unter anderem Laufwerke partitionieren können. Unter Windows 10 und Windows 8/8.1 ist das Power User Menu der einfachste Weg, um die Festplattenverwaltung zu starten. Sie können die Datenträgerverwaltung auch über die Befehlszeile in jeder Version von Windows starten, aber die Computerverwaltungsmethode ist wahrscheinlich für die meisten Benutzer die beste.
    Siehe Welche Version von Windows habe ich?, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Wenn die Datenträgerverwaltung geöffnet wird, sollten Sie ein Fenster mit der Meldung „Sie müssen eine Festplatte initialisieren, bevor der Logical Disk Manager darauf zugreifen kann“ sehen. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn dieses Fenster nicht erscheint. Es gibt legitime Gründe, warum Sie es vielleicht nicht sehen – wir werden es bald wissen, wenn es ein Problem gibt oder nicht. Fahren Sie mit Schritt 4 fort, wenn Sie dies nicht sehen.
    Unter Windows XP wird stattdessen ein Assistentenbildschirm zum Initialisieren und Konvertieren von Datenträgern angezeigt. Folgen Sie diesem Assistenten und stellen Sie sicher, dass Sie die Option zum „Konvertieren“ der Festplatte nicht auswählen, es sei denn, Sie sind sicher, dass Sie dies benötigen. Fahren Sie anschließend mit Schritt 4 fort.
  • Auf diesem Bildschirm werden Sie aufgefordert, einen Partitionsstil für die neue Festplatte auszuwählen. Wählen Sie GPT, wenn die neue Festplatte, die Sie installiert haben, 2 TB oder größer ist. Wählen Sie MBR, wenn es kleiner als 2 TB ist.
    Wählen Sie OK, nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben.
    In unserem Leitfaden zur Überprüfung des freien Festplattenspeichers unter Windows erfahren Sie, wie Sie herausfinden können, wie groß Ihre Festplatte ist, damit Sie den richtigen Partitionsstil wählen können.
  • Suchen Sie die Festplatte, die Sie partitionieren möchten, in der Laufwerkszuordnung unten im Fenster Datenträgerverwaltung.
    Möglicherweise müssen Sie das Fenster Festplattenverwaltung oder Computerverwaltung maximieren, um alle Laufwerke unten zu sehen. Ein nicht partitioniertes Laufwerk wird nicht in der Laufwerksliste oben im Fenster angezeigt.
    Wenn die Festplatte neu ist, befindet sie sich wahrscheinlich in einer speziellen Zeile mit der Bezeichnung Disk 1 (oder 2, etc.) und lautet Nicht zugeordnet. Wenn der Speicherplatz, den Sie partitionieren möchten, Teil eines vorhandenen Laufwerks ist, sehen Sie Nicht zugeordnetes Nebeneinander zu bestehenden Partitionen auf diesem Laufwerk.
    Wenn Sie das Laufwerk, das Sie partitionieren möchten, nicht sehen, haben Sie es möglicherweise falsch installiert. Schalten Sie Ihren Computer aus und überprüfen Sie nochmals, ob die Festplatte ordnungsgemäß installiert ist.
  • Wenn Sie den Speicherplatz gefunden haben, den Sie partitionieren möchten, tippen Sie darauf oder klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Neues einfaches Volume.
    Unter Windows XP heißt die Option Neue Partition.
  • Wählen Sie Weiter > im Fenster des Assistenten für neue einfache Volumes, das angezeigt wird.
    Unter Windows XP erscheint als nächstes ein Bildschirm Partitionstyp auswählen, auf dem Sie die primäre Partition auswählen sollten. Die Option Erweiterte Partition ist nur nützlich, wenn Sie fünf oder mehr Partitionen auf einer einzigen physischen Festplatte erstellen. Wählen Sie nach der Auswahl Weiter >.
  • Wählen Sie Weiter > im Schritt Datenträgergröße angeben, um die Größe des zu erstellenden Laufwerks zu bestätigen.
    Die Standardgröße, die Sie im Feld Simple volume size in MB:field sehen, sollte dem Betrag entsprechen, der im Feld Maximum disk space in MB: angezeigt wird. Das bedeutet, dass Sie eine Partition erstellen, die dem gesamten verfügbaren Speicherplatz auf der physischen Festplatte entspricht.
    Sie können gerne mehrere Partitionen erstellen, die schließlich zu mehreren, unabhängigen Laufwerken in Windows werden. Berechnen Sie dazu, wie viele und wie groß diese Laufwerke sein sollen und wiederholen Sie diese Schritte, um diese Partitionen zu erstellen. Wenn das Laufwerk beispielsweise 61437 MB groß ist und Sie Partitionen erstellen möchten, geben Sie eine anfängliche Größe von 30718 an, um nur die Hälfte des Laufwerks zu partitionieren, und wiederholen Sie dann die Partitionierung für den Rest des nicht zugewiesenen Speicherplatzes erneut.
  • Wählen Sie Weiter > im Schritt Laufwerksbuchstabe oder Pfad zuweisen, vorausgesetzt, dass der angezeigte Standardlaufwerksbuchstabe für Sie in Ordnung ist.
    Windows weist automatisch den ersten verfügbaren Laufwerksbuchstaben zu, wobei A & B übersprungen wird, was auf den meisten Computern D oder E sein wird. Sie können gerne die Option Die folgende Laufwerksbuchstabe zuordnen für alles, was verfügbar ist, einstellen.
    Sie können auch den dieser Festplatte zugewiesenen Buchstaben später ändern, wenn Sie möchten. Siehe Wie man den Antrieb wechselt

Kann man ein iPad ohne Code zurücksetzen?

Mit dem Apple iPad können Sie Ihre Geschäftsdokumente mitnehmen, egal ob Sie zu einer Besprechung reisen oder eine Präsentation für Mitarbeiter halten. Wenn Sie das Passwort Ihres iPad vergessen, können Sie nicht auf Ihre Dateien zugreifen und müssen das Gerät zurücksetzen, indem Sie es in den Wiederherstellungsmodus versetzen. Der Wiederherstellungsmodus ist auch nützlich, wenn Sie ipad zurücksetzen ohne code oder ein Problem mit dem Gerät beheben möchten. Wenn du es in den Wiederherstellungsmodus für einen Hard-Reset deines iPad stellst, löschst du alle Inhalte auf ihm und stellst sie in den Werkszustand zurück.

Einen harten Neustart für ein iPad durchführen, das mit iTunes synchronisiert wurde

Zurücksetzen eines mit iTunes synchronisierten iPad: Verbinden Sie Ihr iPad mit dem Computer über das im Lieferumfang des Geräts enthaltene USB-Kabel.

  • Starten Sie iTunes, wenn die Anwendung nicht gestartet wird, wenn Sie das iPad anschließen.
  • Entfernen Sie das iPad vom Computer, wenn iTunes nach Ihrem Passwort fragt, und folgen Sie dann den Schritten in Abschnitt 2.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das iPad-Symbol in der linken Spalte des iTunes-Fensters, wenn Sie nicht zur Eingabe des Passworts aufgefordert werden. Klicken Sie auf „Backup“.
  • Klicken Sie auf „Wiederherstellen“, wenn das Backup abgeschlossen ist. Das iPad wechselt in den Wiederherstellungsmodus und setzt seine Einstellungen zurück.
  • Klicken Sie beim Neustart des Geräts erneut mit der rechten Maustaste auf das iPad-Symbol und wählen Sie „Aus Backup wiederherstellen….“. Dadurch wird der Inhalt ersetzt, der beim Zurücksetzen gelöscht wurde.

Einen Hard Reset für ein iPad durchführen, das noch nie mit iTunes synchronisiert wurde.

Zurücksetzen eines iPad, das nie mit iTunes synchronisiert wurde: Trennen Sie das iPad vom Computer, lassen Sie aber das USB-Kabel an den Computer angeschlossen

  • Halten Sie die Taste „Sleep/Wake“ einige Sekunden lang gedrückt, bis ein roter Schieberegler erscheint. Bewegen Sie Ihren Finger über den Schieberegler, um das iPad auszuschalten.
  • Schließen Sie das iPad an den Computer an, während Sie die Taste „Home“ gedrückt halten, um das iPad einzuschalten.
  • Lassen Sie die Taste „Home“ los, wenn Sie eine Meldung mit der Aufschrift „Connect to iTunes“ sehen.
  • Starten Sie iTunes. iTunes warnt Sie, dass es ein Gerät im Wiederherstellungsmodus erkennt.
  • Klicken Sie auf „OK“ und klicken Sie auf „Wiederherstellen“, um das iPad zurückzusetzen.

Tipp

Wenn Sie sich Sorgen um die Sicherheit machen oder sensible Dokumente auf dem iPad gespeichert haben, stellen Sie das Gerät so ein, dass alle Inhalte nach 10 aufeinanderfolgenden Versuchen mit fehlgeschlagenem Passwort zurückgesetzt und gelöscht werden. Um diese Einstellung zu aktivieren, wählen Sie „Einstellungen“, wählen Sie „Allgemein“ und wählen Sie „Passwortsperre“.

Wenn Sie das iPad noch nie mit iTunes synchronisiert haben, können Sie Ihre gelöschten Inhalte nicht aus einem Backup wiederherstellen. Sie können jedoch Inhalte wiederherstellen, wenn Sie zuvor die iCloud Backup-Funktion aktiviert haben. Wählen Sie dazu „Aus iCloud Backup wiederherstellen“, wenn Sie das iPad nach dem Zurücksetzen einschalten.

Wie man ein Heimnetzwerk in Windows 10 einrichtet

Eine einfachere Art der Vernetzung, eine Heimnetzgruppe unter Windows 10, ermöglicht es jedem Windows-PC im Haus, die Dinge zu teilen, die fast jeder teilen möchte: Musik, Fotos, Filme und den Haushaltsdrucker. Richten Sie eine Heimnetzgruppe ein, und Windows beginnt automatisch mit der Freigabe dieser Elemente. Die Heimnetzgruppe lässt strategisch den Ordner weg, den Sie wahrscheinlich nicht freigeben möchten: Ihren Ordner Dokumente.

Heimnetzgruppen funktionieren auch mit allen Windows 7, 8 und 8.1 Computern in Ihrem Netzwerk. (Homegroups funktionieren leider nicht mit Windows Vista oder Windows XP.)

Abhängig von Ihrem Netzwerk werden Sie möglicherweise zur Teilnahme an einer Heimnetzgruppe eingeladen, sobald sich Ihr Computer mit Ihrem Router verbindet. Wenn ja, gehen Sie zu Schritt 2.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie eine neue Heimnetzgruppe auf Ihrem Windows-PC einrichten und wie Sie Windows einer Heimnetzgruppe beitreten lassen, die Sie möglicherweise bereits mit Ihren anderen vernetzten Computern eingerichtet haben:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Systemsteuerung aus dem Popup-Menü.

Wenn das Bedienfeld angezeigt wird, klicken Sie auf das Symbol Netzwerk und Internet. Wenn die Seite Netzwerk und Internet angezeigt wird, klicken Sie im rechten Bereich auf Heimnetzgruppe.

Bild0.jpg
Die Heimnetzgruppen-Einstellung konnte nicht gefunden werden? Geben Sie dann die Heimnetzgruppe in das Suchfeld des Fensters Einstellungen ein, das sich in der rechten oberen Ecke des Fensters befindet. Wenn das Wort Heimnetzgruppe in den Suchergebnissen erscheint, klicken Sie darauf, um das Fenster Heimnetzgruppe zu öffnen.

Klicken Sie im Fenster Heimnetzgruppe auf den Link Netzwerkstandort ändern, und klicken Sie im rechten Bereich auf die Schaltfläche Ja.

Wenn Sie sich zum ersten Mal mit einem drahtlosen Netzwerk verbinden, geht Windows davon aus, dass es sich um ein öffentliches Netzwerk handelt, vielleicht in einem Café. Natürlich geht Windows auch davon aus, dass Sie nicht wollen, dass jemand durch Ihren Computer schnüffelt, so dass Ihr PC „unentdeckbar“ bleibt. Das bedeutet, dass niemand sie im Netzwerk finden kann, und dass Sie den Computer eines anderen nicht finden können.

Wenn Sie Ja wählen, wie hier gezeigt, wird Windows mitgeteilt, dass Sie sich in einem privaten Netzwerk befinden, in dem Sie Dateien und Drucker freigeben möchten.

Klicken Sie auf Ja, um Ihr drahtloses Netzwerk privat zu machen und die Freigabe zu ermöglichen.
Klicken Sie auf Ja, um Ihr drahtloses Netzwerk privat zu machen und die Freigabe zu ermöglichen.
Klicken Sie entweder auf die Schaltfläche Heimnetzgruppe erstellen oder Jetzt beitreten.

Wenn Sie eine Schaltfläche Create a Homegroup sehen, klicken Sie darauf, um eine neue Homegroup zu erstellen.

Wenn Sie eine Schaltfläche Jetzt beitreten sehen (wie hier gezeigt), hat jemand bereits eine Heimnetzgruppe in Ihrem Netzwerk erstellt. Um daran teilzunehmen, klicken Sie auf die Schaltfläche Jetzt teilnehmen.

Klicken Sie auf Jetzt beitreten, um einer bestehenden Heimnetzgruppe beizutreten. Klicken Sie auf Erstellen, um eine neue Heimnetzgruppe zu erstellen.
Klicken Sie auf Jetzt beitreten, um einer bestehenden Heimnetzgruppe beizutreten. Klicken Sie auf Erstellen, um eine neue Heimnetzgruppe zu erstellen.
Unabhängig davon, ob Sie auf die Schaltfläche Jetzt beitreten oder eine Heimnetzgruppe erstellen klicken, fragt Windows, welche Elemente Sie freigeben möchten.

Wenn Sie aufgefordert werden, die Datenschutzeinstellungen des Netzwerks auf Ihrem Computer zu ändern, stellen Sie sicher, dass Sie Privat und nicht Öffentlich wählen.

Wählen Sie die Elemente aus, die Sie freigeben möchten, klicken Sie auf Weiter, und wenn Sie einer bestehenden Heimnetzgruppe beitreten möchten, geben Sie das Passwort für die Heimnetzgruppe in Ihrem Netzwerk ein.

Wie in der folgenden Abbildung dargestellt, können Sie im Fenster die Ordner auswählen, die Sie für Ihre Heimnetzgruppenfamilie freigeben möchten. Um ein Element freizugeben, wählen Sie Freigeben aus dem angrenzenden Dropdown-Menü. Um Elemente privat zu halten, wählen Sie Nicht freigegeben.

Die meisten Menschen möchten ihre Musik-, Bild- und Video-Ordner sowie ihre Drucker und Mediengeräte freigeben. Da der Ordner Dokumente mehr privates Material enthält, wird er normalerweise nicht freigegeben.

Die meisten Leute teilen nur ihre Musik-, Bild- und Video-Ordner, sowie ihre Drucker und Mediziner.
Die meisten Menschen teilen nur ihre Musik-, Bild- und Video-Ordner sowie ihre Drucker und Mediengeräte.
Wenn Sie einen Ordner freigeben, können andere Personen einfach auf die Dateien dieses Ordners zugreifen, um beispielsweise die Bilder anzusehen oder ein Video anzusehen. Sie können diese Dateien weder ändern noch löschen, noch können sie Dateien in Ihrem Ordner erstellen oder platzieren.

Wenn Sie einer bestehenden Heimnetzgruppe beitreten, geben Sie schließlich das vorhandene Passwort der Heimnetzgruppe ein. Sie kennen das Passwort nicht? Auf einem Windows 7-, 8- oder 8.1-Computer finden Sie das Passwort, indem Sie einen beliebigen Ordner öffnen, mit der rechten Maustaste auf das Wort Heimnetzgruppe im linken Bereich des Ordners klicken und dann Heimnetzgruppenpasswort anzeigen wählen. (Das Passwort ist case-sensitiv, also achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Buchstaben groß schreiben.)

Wenn Sie einer bestehenden Heimnetzgruppe beitreten, sind Sie fertig.

Wenn Sie auf die Schaltfläche Create a Homegroup geklickt haben, notieren Sie sich das Passwort, das auf dem Abschlussbildschirm angezeigt wird.

Sie müssen das gleiche Passwort auf jedem Computer eingeben, den Sie in Ihre Heimnetzgruppe aufnehmen möchten. Lassen Sie Ihren Computer eingeschaltet und führen Sie diese Schritte auf Ihren anderen Computern aus, um der Heimnetzgruppe beizutreten, die Sie gerade erstellt haben.

Wenn Sie mit diesen Schritten fertig sind, haben Sie eine Heimnetzgruppe erstellt oder beigetreten, die von jedem Windows 8.1, 8 und 7 PC in Ihrem Netzwerk aus zugänglich ist. Sie haben Ihren PC auch so eingerichtet, dass seine Ordner Musik, Fotos und Videos freigegeben werden können, was ich im nächsten Abschnitt beschreibe.

Homegroups stammen ausschließlich aus der Welt von Windows und erlauben es Ihnen nicht, Artikel mit iPads oder Smartphones zu teilen. Für die gemeinsame Nutzung von Dateien zwischen diesen

32 neue Tastaturkürzel in Windows 10

Ein neuer Fokus auf den Desktop bringt neue Tastenkombinationen für Desktop-Benutzer, also freuen Sie sich! Hier sind alle neuen Tastenkombinationen, die Sie in Windows 10 kennen müssen.

Von der Fensterverwaltung mit Snap und Task View über virtuelle Desktops bis hin zur Eingabeaufforderung gibt es unter Windows 10 viele neue Goodies für Tastaturbenutzer.
Allgemeine Tastenkombinationen

Windows 10 führt eine Reihe neuer Tastenkombinationen zur Steuerung allgemeiner Aspekte Ihrer Umgebung ein:

Windows+A: Öffnen Sie das Aktionscenter.
Windows+I: Öffnen Sie die Windows-Einstellungen.
Windows+S: Öffnen Sie Cortana.
Windows+C: Öffnen Sie Cortana im Hörmodus.
All diese Aktionen kannst du natürlich auch mit der Maus erreichen, aber wo liegt der Spaß daran?

Tastenkombinationen zum Einrasten von Fenstern
Windows-10-vertikal-schnappende Tastaturkürzel[4]

VERBUNDEN: 4 Tricks zur Verwaltung versteckter Fenster auf dem Windows-Desktop

Windows 10 bietet eine verbesserte Unterstützung für Snap, bekannt als „Aero Snap“ unter Windows 7. Sie können nun Fenster vertikal übereinander einrasten, anstatt sie nebeneinander oder in ein 2×2-Raster einzufügen.

Windows+Links: Ziehen Sie das aktuelle Fenster auf die linke Seite des Bildschirms.
Windows+Rechts: Fangen Sie das aktuelle Fenster auf der rechten Seite des Bildschirms ein.
Windows+Up: Ziehen Sie das aktuelle Fenster an den oberen Rand des Bildschirms.
Windows+Down: Schieben Sie das aktuelle Fenster an den unteren Rand des Bildschirms.
Kombinieren Sie diese Tastenkombinationen, um ein Fenster in eine Ecke zu schieben. Wenn Sie beispielsweise Windows+Links und dann Windows+Up drücken, wird ein Fenster in den oberen linken Quadranten des Bildschirms eingerastet. Die ersten beiden Tastenkombinationen sind nicht neu, aber die Art und Weise, wie sie mit der 2×2 Snap-Funktion funktionieren, ist.

Du kannst natürlich auch die Maus benutzen. Ziehen Sie ein Fenster über die Titelleiste an die Kanten oder Ecken Ihres Bildschirms. Ein hervorgehobener Bereich zeigt Ihnen, wo das Fenster liegt, wenn Sie die Maustaste loslassen.

Tastenkombinationen für die Aufgabenansicht und die Fensterverwaltung

Task View ist eine neue Benutzeroberfläche, die Exposé-ähnliche Fensterumschaltung und virtuelle Desktops kombiniert – eine sehr ähnliche Funktion wie Mission Control unter Mac OS X. Sie können auf die Schaltfläche „Task View“ in der Taskleiste klicken, um sie zu öffnen, oder Sie können diese Tastaturbefehle verwenden:

Windows+Tab: Dadurch wird die neue Task View-Oberfläche geöffnet, und sie bleibt offen – Sie können die Schlüssel freigeben. Nur Fenster von Ihrem aktuellen virtuellen Desktop erscheinen in der Liste der Aufgabenansicht, und Sie können den virtuellen Desktop-Switcher am unteren Bildschirmrand verwenden, um zwischen virtuellen Desktops zu wechseln.
Alt+Tab: Dies ist keine neue Tastenkombination, und sie funktioniert genau so, wie Sie es erwarten würden. Durch Drücken von Alt+Tab können Sie zwischen den geöffneten Fenstern wechseln. Wenn die Alt-Taste noch gedrückt ist, tippen Sie erneut auf Tab, um zwischen den Fenstern zu wechseln, und lassen Sie dann die Alt-Taste los, um das aktuelle Fenster auszuwählen. Alt+Tab verwendet nun die neuen größeren Miniaturansichten im Stil der Aufgabenansicht. Im Gegensatz zu Windows+Tab können Sie mit Alt+Tab auf allen virtuellen Desktops zwischen offenen Fenstern wechseln.
Strg+Alt+Tab: Dies funktioniert genauso wie bei Alt+Tab, aber Sie müssen die Alt-Taste nicht gedrückt halten – die Miniaturansichten der Fenster bleiben auf dem Bildschirm, wenn Sie alle Tasten loslassen. Verwenden Sie die Tabulatortaste oder Ihre Pfeiltasten, um zwischen den Miniaturansichten zu wechseln. Drücken Sie die Eingabetaste, um das aktuelle Miniaturbild auszuwählen und dieses Fenster aktiv zu machen.
Tastenkombinationen für virtuelle Desktops
VERBUNDEN: So verwenden Sie virtuelle Desktops unter Windows 10

Es gibt auch einige Tastenkombinationen für die schnelle Verwaltung virtueller Desktops.

Windows+Ctrl+D: Erstellen Sie einen neuen virtuellen Desktop und wechseln Sie zu diesem.
Windows+Strg+F4: Schließen Sie den aktuellen virtuellen Desktop.
Windows+Strg+Links/Rechts: Wechseln Sie auf den virtuellen Desktop links oder rechts.
Leider gibt es noch keine Tastenkombination, die das aktuelle Fenster zwischen virtuellen Desktops verschiebt. Wie wäre es mit Windows+Shift+Ctrl+Links/Rechts-Bitte, Microsoft?

Tastenkombinationen für die Eingabeaufforderung
strg-und-schalt-tastenkombinationen-in-windows-10-befehl-prompt

VERBUNDEN: So starten Sie die Windows 10-Eingabeaufforderung mit STRG+C und STRG+V

Die neuen Tastenkombinationen für die Eingabeaufforderung sind möglicherweise nicht standardmäßig aktiviert. Öffnen Sie daher das Eigenschaftenfenster der Eingabeaufforderung und aktivieren Sie sie zuerst.

Tastenkombinationen zum Kopieren und Einfügen von Text in der Eingabeaufforderung
Strg+V oder Shift+Einfügen: Fügt Text an den Cursor ein.
Strg+C oder Strg+Einfügen: Kopiert den ausgewählten Text in die Zwischenablage.
Tastenkombinationen für die Textwahl in der Eingabeaufforderung
VERBUNDEN: 42+ Textbearbeitende Tastenkombinationen, die fast überall funktionieren.

Viele der standardmäßigen Shift-Tastenkombinationen zur Textbearbeitung funktionieren nun endlich in der Eingabeaufforderung! Diese Tastenkombinationen beinhalten:

Strg+A: Markiert den gesamten Text in der aktuellen Zeile, wenn die Zeile Text enthält. Wenn es sich um eine leere Zeile handelt, markieren Sie den gesamten Text in der Eingabeaufforderung.
Shift+Links/Rechts/Rechts/Up/Down: Bewegt den Cursor nach links zu einem Zeichen, nach rechts zu einem Zeichen, nach oben zu einer Zeile oder nach unten zu einer Zeile und wählt dabei den Text aus. Drücken Sie weiterhin die Pfeiltasten, um mehr Text auszuwählen.
Strg+Shift+Links/Rechts: Bewegt den Cursor ein Wort nach links oder rechts und wählt dabei dieses Wort aus.
Umschalt+Heim/Ende: Bewegt den Cursor an den Anfang oder das Ende der aktuellen Zeile und wählt dabei Text aus.
Umschalt+Seitenaufwärts/Seite